Prämierungen

Jährlich prämiert der Verein auf Vorschlag von Lehrenden des Instituts besonders gelungene Seminar- und Abschlussarbeiten. Mit der Prämierung überreicht der Vorstand einen Geschenkgutschein. Die prämierten Arbeiten können hier veröffentlicht werden.

Prämierte Seminar- und Abschlussarbeiten

Prämierungen aus 2015

Masterarbeit von Christian Saathoff: From the Orange Revolution to the eve of Euromaidan

Masterarbeit von Frieder Oesterle: Das Europäische Parlament im EU-Reformprozess: Vom visionären zum gemäßigten Systemgestalter?

Masterarbeit von Joscha Abels: Die Pax Europaea im 21. Jahrhundert

Bachelorarbeit von Corinna Hillebrand-Brem: Zur Bedeutung von Gewerkschaftsstrukturen und Framing-Prozessen für Gewerkschaftsentscheidungen gegenüber Rechtpopulismus in Schweden

Hausarbeit von Jean-Marie Bryl: Welche Faktoren begünstigen eine geringe innerfraktionelle Geschlossenheit innerhalb von Regierungsfraktionen auf nationalstaatlicher Ebene in parlamentarischen Regierungssystemen?

Prämierungen aus 2014

Magisterarbeit von Julia Klein: “The English School Meets Africa: The African Regional International Society on Its Way to Solidarism?”

Seminararbeit von Marco Krüger: “Die Joint Implementation – Ein wirksames Mittel zur Emissionsreduktion?“

Prämierungen aus 2013

Bachelorarbeit von Kristina Kappler: “Die Unionsbürgerschaft im Praxistest: EU-Migranten in Deutschland – Eine qualitative Inhaltsanalyse der öffentlichen Debatte zur EU-Binnenmigration”

Bachelorarbeit von Sarah Klemm: “Die kolumbianische Drogenökonomie und ihre Bekämpfung im Rahmen des Plan Colombia

Seminararbeit von Fabian Lübke: “Kants ‘Zum Ewigen Frieden’. Pragmatische Utopien als Real-Politische Leitninien”

Prämierungen aus 2012

Seminararbeit von Gina Burger: “Arab Spring Light – The Protests in Jordan”

Zwischenprüfungsarbeit von Mirjam Edel: “Taking Alternatives and Disaggregation Seriously. Explaining Repression Strategies in the Bahraini Arab Spring”

Lehrforschungsprojekt von Anna Fuchs, Miriam Krauß und Sophie Veauthier: “Mediation in internationalen Konflikten. Die Auswirkungen der Mediationsstrategie und der Ernsthaftigkeit ihrer Anwendung auf die Effektivität von Mediation in den Beziehungen Israels zu Ägypten, Jordanien und Syrien”

Masterarbeit von Patryk Grudzinski: “Explaining the (Un-) Willingness to Compromise on Sacred Values in the Israeli-Palestinian Conflict: An Emotion-Based Approach”

Seminararbeit von Ferdinand Issels: “Eine Gender-Perspektive auf den medialen Diskurs über die Libyen-Intervention im Frühjahr 2011. Bilder von Frauen und Männern”

Seminararbeit von Oliver Kleesattel: “Die internationale Klimapolitik als Ort der Hegemonie. Eine Analyse der flexiblen Mechanismen des Kyoto-Protokolls ausgehend von der kritischen Theorie des Neogramscianismus und Theodor W. Adornos”

Prämierungen aus 2011

Magisterarbeit von Celia Eisele: “Europa im parlamentarischen Alltag. Die Europäisierung der Grünen im Deutschen Bundestag“

Seminararbeit von Isabell Merkle: “Niemand liebt den ‘Geliebten Führer‘. Legitimationsstrategien, Support und Stabilität in Nordkorea“

Seminararbeit von Matti Ostrowski: “Die politische Philosophie Thomas Hobbes‘”

Prämierungen aus 2010

Masterarbeit von Claudia Brückner: “Europäisierung der Auswärtigen Kulturpolitik Deutschlands?“

Masterarbeit von Konstanze Jüngling: “Macht der Worte? Ein theoretischer Entwurf zur möglichen Wirkung verbaler Kritik auf menschenrechtsverletzende Großmächte am Beispiel der russischen ‘Anti-Terror-Operationen’ in Tschetschenien”

Seminararbeit von Jörg Haas: “Herrschaftssicherung und Personenkult in Syrien und Turkmenistan“