POLIS verlost Plätze: Vortrag von Richard B. Freeman (Harvard University), 11.6.2013, 18 Uhr, Großer Senat (Neue Aula)

Am 11.6.2013 trifft Harvard wieder auf Tübingen: In einem von POLIS mitunterstützten Vortrag wird der renommierte Harvard-Professor Richard B. Freeman zum Thema “The Production of New Scientific Knowledge: Following the Paper Trail of Standing on Shoulders” referieren. Prof. Freeman ist einer der führenden Arbeitsökonomen der Welt, vielfach ausgezeichnet und Inhaber des Herbert Ascherman Chair in Economics an der Universität Harvard. Der Vortrag findet statt um 18 Uhr, Großer Senat (Neue Aula) und im Anschluss gibt es einen Empfang.

POLIS rechnet mit einer hohen Zahl an TeilnehmerInnen und empfiehlt daher frühzeitige Anwesenheit. Oder jetzt: PLÄTZE SICHERN! Als Mitveranstalter verlost POLIS 10 reservierte Plätze für den Vortrag an Studierende: Die Anmeldung für die Plätze erfolgt einfach per E-Mail an info@polis-tuebingen.de unter Angabe von Name und Studiengang bis zum 4.6.2013. POLIS-Mitgliedschaft ist nicht erforderlich. Bei mehr als 10 Anmeldungen werden die Plätze verlost.

IfP-Newsletter Ausgabe 004 erschienen

Die vierte Ausgabe des IfP-Newsletters ist voll gepackt mit Informationen nicht nur über das Institut, sondern auch über POLIS. Insgesamt enthält der Newsletter vielerlei lesenswertes über die großen und kleinen Veranstaltungen im letzten Semester.

Der Newsletter kann unter folgender Adresse heruntergeladen werden: http://www.wiso.uni-tuebingen.de/faecher/ifp/newsfullview-politikwissenschaft/article/ifp-newsletter-ausgabe-4.html

Mitgliederversammlung 2013, neuer Vorstand, neue Satzung, Protokoll

Auf der Mitgliederversammlung am 25.1.2013 hat der alte POLIS-Vorstand über die Vereinsaktivitäten berichtet, ein neuer Vorstand wurde gewählt und der Verein hat nun auch eine neue, an die aktuelle Rechtsgrundlage angepasst Vereinssatzung. Das Protokoll der Versammlung und die neue Satzung befinden sich auf unseren Internetseiten:
Protokoll
Satzung

Und: der neue Vorstand stellt sich natürlich auch vor…

Wir freuen uns auf ein weiteres erfolgreiches Jahr mit POLIS
Ihr POLIS-Vorstand

Die Kontroverse um Theodor Eschenburg

Podiumsdiskussion an der Universität Tübingen über „Verdienste und Verfehlungen: Zur Bewertung gebrochener Biographien in den Sozialwissenschaften“ am 21. Januar 2013

Nachdem die Eschenburg-Vorlesung 2012 wegen der Kontroversen um Theodor Eschenburg leider ausfallen musste, lädt das Institut für Politikwissenschaft der Universität Tübingen nun für den 21. Januar 2013 zu einer Podiumsdiskussion unter dem Titel „Verdienste und Verfehlungen: Zur Bewertung gebrochener Biographien in den Sozialwissenschaften“ ein. Die öffentliche Veranstaltung findet um 19 Uhr im Audimax der Universität Tübingen, Neue Aula, Geschwister-Scholl-Platz statt.

Es diskutieren

Dr. Hannah Bethke (Universität Greifswald und Verfasserin des Expertengutachtens zu Eschenburg für die Deutsche Vereinigung für Politische Wissenschaft)

Prof. Dr. Eckart Conze (Universität Marburg und ehemaliger Sprecher der Unabhängigen Historikerkommission zur Aufarbeitung der Geschichte des Auswärtigen Amtes)

Prof. Dr. Hans-Joachim Lang (Redakteur beim Schwäbischen Tagblatt mit zeitgeschichtlichem Fokus und Honorarprofessor am Ludwig-Uhland-Institut für Empirische Kulturwissenschaft der Universität Tübingen)

Prof. Dr. Hans-Georg Wehling (Universität Tübingen, ehemaliger Leiter der Abteilung Publikationen der Landeszentrale für Politische Bildung und Eschenburg-Schüler)

Prof. Dr. Urban Wiesing (Universität Tübingen, Direktor des Instituts für Ethik und Geschichte der Medizin und Mitherausgeber des Bandes Die Universität Tübingen im Nationalsozialismus)

Die Moderation übernimmt Prof. Dr. Thomas Diez (Institut für Politikwissenschaft der Universität Tübingen).